SOS-Hundeseelen

News

Herzlich Willkommen

Auf unserer Homepage berichten wir regelmässig über unsere Projekte, Anlässe und Aktivitäten zu Gunsten der Tiere. Besuchen Sie uns auch bei Facebook – wir freuen uns wenn unsere Seite geliked und geteilt wird. Denn nur ein aktiver Verein kann auch aktive Unterstützung bieten.
Wir freuen uns auch über eine Mitteilung von Ihnen (zum Kontaktformular)

Viel Vergnügen beim Durchstöbern unserer Homepage.

Herzlichst, Ihr  SOS-Hundeseelen-Team

Teodora – SOS-Patenhund

Stellvertretend für ganz viele arme Seelen haben wir für Teodora eine Medizin-Patenschaft übernommen. Teodora lebt in der Island of Hope (Tierheim HAR) in Rumänien, ist in Sicherheit und kann jetzt medizinisch versorgt werden.

Ganz herzlichen Dank für eure Spenden, die das erst möglich machen!

Futterspende von ANIFIT

Anifit ist auf SOS-Hundeseelen durch eine liebe Freundin von uns aufmerksam geworden. Nach einem Besuch von Herrn Alois Kümin von ANIFIT bei Gabriela Fehr, hat er uns die Spende von 3’600 Büchsen Anifit-Hundefutter zugesagt. Kurze Zeit später wurde  ein riesiges Palett nach Herisau geliefert. Wegen des Schnees konnte der Lastwagen nicht auf den Platz fahren. Gabriela hat dann in über zwei Stunden mit x-Fahrten die Büchsen in die trockene Garage gebracht. Ein herzliches Dankeschön für die grosszügige Spende und den Einsatz!

Anifit war es wichtig, dass das Futter Schweizer Projekten zu Gute kommt. Diese Idee unterstützt SOS-Hundeseelen sehr gerne, da auch bei uns in der Schweiz immer mehr Menschen in finanzieller Not sind um ihre geliebten Tiere ausreichend versorgen zu können.

Das Futter wurde an folgende Vereine, Institutionen und Privatpersonen verteilt:

Die Tiertafel Kreuzlingen ist von Spenden abhängig. Über das gespendete Hundefutter haben sie sich sehr gefreut. Alles kommt nun den Menschen zu Gute, die das Futter gut gebrauchen können. Auch die Tiertafel Kreuzlingen bedankt sich ganz herzlich. Für mehr Infos zur Tiertafel Kreuzlingen:  tiertafel-kreuzlingen.ch

Vorgestern konnte auch Evi Geisselhardt von dem gespendeten Hundefutter profitieren. Sie führt ein Katzen- und Hundepension in Lichtensteig. Immer wieder muss sie notfallmässig nicht mehr gewollte Katzen, Hunde, Vögel und Nagetiere aufnehmen und ist auf Spenden angewiesen. Auch sie bedankt sich herzlich für das gespendete Hundefutter, es ist auch für sie eine finanzielle Entlastung. Mehr Infos: tierpension-sunneberg.ch

Einiges an Hundefutter konnte Anita Fuchs in Empfang nehmen. Sie wohnt im Kanton Thurgau mit ihren Eseln, Ziegen, Katzen und Hunden auf einem Bauernhof. Finanziell geht es ihr nicht gut, denn die geretteten Tiere kosten viel Geld. Sie war sehr dankbar, dass sie mit dem gespendeten Hundefutter entlastet wurde. Einer ihrer Hunde (Tomi) war ganz begeistert von der Ladung und er und seine Hundefreunde lieben das Futter.

Der kleine Jimmy wurde von einem Nachbarshund übel zugerichtet. Eigentlich sollte er eingeschläfert werden, die Tierklinik Tierträume AG hat jedoch alles gegeben um den kleinen Hund zu retten. Die ältere Besitzerin konnte die hohe Rechnung nicht alleine bezahlen. Die Tierklinik und wir von SOS-Hundeseelen haben uns finanziell an den Kosten beteiligt.

Die Besitzerin von Jimmy ist sehr dankbar, dass sie nun durch das gespendete Hundefutter finanziell entlastet wurde. Jimmy ist mit seinen 8 Jahren ein lieber Hund, welcher das Leben liebt und bedankt sich ganz herzlich für die Spende.

Nochmals ganz herzlichen Dank an ANIFIT für die grosszügige Futterspende!

HAR – Bukarest: VERSORGUNGS-PATENSCHAFTEN …

… warum sie für unsere „Island of Hope“ von existentieller Wichtigkeit sind – LUNA KLÄRT AUF.

Guten Tag,

ich bin LUNA. Eine scheuere Pelznase könnt Ihr Euch kaum vorstellen … dass ich mich hier und heute an die große Öffentlichkeit traue – mmmmh, das kann ich selbst kaum glauben.

  ( den Link zu meiner Geschichte gibt es am Ende dieses Posts )

Ich soll Euch erzählen, wofür die Gelder für unsere Patenschaften so dringend benötigt werden – also die „ganz normalen“ Patenschaften – Versorgungs-Patenschaften könnte man sie auch nennen.

Genau – es geht um unsere Versorgung. Wobei wir ja glücklicherweise Futterspenden erhalten, sodass in der Regel nicht viel Futter dazu gekauft werden muss – sei es, es gibt mal Engpässe oder/und wir brauchen ein ganz besonderes Spezial-Futter für Kranke oder Babys. Aber 500,00 Euro/Monat müssen wir fast immer einkalkulieren für Holzwolle für die Zwinger und spezielles Futter,

Und auch ohne krank zu sein, brauchen wir einige Medikamente z.B. Floh-/Zecken-Wurmmittel – ( Ihr schickt davon zwar auch immer mit, aber es reicht einfach nicht – wir sind zu viele ) – Impfstoffe, MM-Tests … etc.  Ein einziger Test auf die sog. Mittelmeer-Erkrankungen kostet 42,00 € !!! 🙁

Ja, und dann geht monatlich ein riesiger Batzen Geld allein dafür weg, dass wir hier in der „Island of Hope“ überhaupt wohnen und leben können …

(mehr …)

Die geretteten Hunde von Malaga

Auch um diese Hunde kümmert sich Marie Louise Furrer. Sie brauchen dringend Patenschaften oder Spenden für Futter und medizinische Versorgung.

Schwarze Woche
Die letzte Woche war sehr traurig für uns. Am Dienstag wurden uns 3 uralte Hunde aus der Perrera Sevilla gebracht. Mike, ein Rüde mit einer schmerzenden Entzündung um die Augen. Vor lauter Eiter hat er fast nichts mehr gesehen. Er ist in Behandlung. Bobo, auch ein Rüde, hat eine schlimme Verletzung am Bein. Dann war da noch die kleine, dünne Amanda. Sie hatte mal ein Zuhause. (mehr …)

Vom 2016 ins 2017

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und wir sind bereits ins Neue gestartet – mit vielen guten Vorsätzen und Hoffnungen was uns das 2017 wohl bringen wird.

Wir bedanken uns bei allen Gönnern, Spendern und Helfern von ganzem Herzen für eure Unterstützung im 2016. Unter dem Motto „Pfoten laufen für Pfoten“ haben wir im Mai und September zwei Veranstaltungen organisiert, die ein voller Erfolg waren. Die 2- und 4-Beiner hatten viel Spass und das Kässeli wurde grosszügig gefüllt. Ebenfalls waren wir wieder an Flohmärkten anzutreffen und haben im Advent eine Guetzli-Aktion durchgeführt.

Dank all dieser Einnahmen und den grosszügigen Spenden konnten wir die Tierheime HAR in Rumänien, El Arca und Marie-Luise Furrer in Spanien wieder unterstützen. Nicht nur im Ausland sondern auch bei uns kommt es immer wieder vor, dass tierliebe Menschen durch persönliche Schicksale oder hohe Tierarztkosten in Not geraten. Auch da konnten wir etwas Unterstützung mit Futterspenden oder Beteiligung an medizinischen Behandlungen leisten.

Wir sind nur ein kleiner Verein und oft fragt man sich „was bringt das“ in Anbetracht des ganzen Elends, das die Tiere (und leider ja nicht nur sie) überall ertragen müssen. Doch wenn wir dann sehen, was unsere Freunde in Spanien und Rumänien bei ihrem täglichen Einsatz und mit ihren geringen Möglichkeiten alles leisten um das Dasein der Hunde in den Tierheimen etwas erträglicher zu machen, Leben zu retten, den Tieren Liebe und Zuneigung  geben, dann sind wir sofort wieder total motiviert unser Bestes zu geben.

Warten auf die Kastration

In Sicherheit und gut versorgt

Dank eurer Unterstützung

In diesem Sinne werden wir auch im 2017 Veranstaltungen organisieren, an Flohmärkte gehen und weitere Aktivitäten zu Gunsten der Tiere von SOS-Hundeseelen durchführen.

Wir hoffen, dass wir auch im 2017 auf euch zählen können, damit wir wieder aktiv durch Kastrationen weiteres Elend verhindern, medizinische Versorgung bieten und helfen können wo es gilt die grösste Not zu lindern.

Herzlichst, euer SOS-Hundeseelen-Team