SOS-Hundeseelen

News

Herzlich Willkommen

Auf unserer Homepage berichten wir regelmässig über unsere Projekte, Anlässe und Aktivitäten zu Gunsten der Tiere. Besuchen Sie uns auch bei Facebook – wir freuen uns wenn unsere Seite geliked und geteilt wird. Denn nur ein aktiver Verein kann auch aktive Unterstützung bieten.
Wir freuen uns auch über eine Mitteilung von Ihnen (zum Kontaktformular)

Viel Vergnügen beim Durchstöbern unserer Homepage.

Herzlichst, Ihr  SOS-Hundeseelen-Team

Willkommen in der Welt der Hunde!

Wir freuen uns, dass wir am 23. November 2019 Frau Dr. Zsófia Virányi, Senior Scientist von Clever Dog Lab, Messerli – Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien, für zwei spannende Vorträge gewinnen konnten.

Sie wird mit uns Fragen, die wir uns schon des Öfteren gestellt haben, Vermutungen, über die wir immer sprechen, aus wissenschaftlicher Sicht und mit den neusten Erkenntnissen aus dem Clever Dog Lab diskutieren.

  • Worauf achten Hunde und was verstehen sie, wenn wir mit ihnen sprechen?
  • Wie wirken wir auf unseren Hund, wenn wir entspannt oder wenn wir nervös sind?
  • Was bewirkt unsere Anwesenheit/Verhalten für unseren Hund in Stresssituationen?
  • Wie weit kann man die soziale Kompetenz und Beziehungen des Hundes mit der eines menschlichen Kindes vergleichen?
  • Je mehr wir darüber wissen, desto besser können wir eine Beziehung aufbauen.
  • Wir wären in der Lage, mehr zu verstehen, was unser Hund oder ein anderer über uns sagen möchte, wie er uns sieht und einschätzt. So gesehen haben wir einen persönlichen Lebens Coach täglich an unserer Seite – mit dem kleinen Problem, dass wir nur wenig von dem verstehen, was er uns mitteilt.

Frau Dr. Zsófia Virányi wird uns dazu mit ihren Vorträgen den wissenschaftlichen Hintergrund vermitteln, und im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

 

Vortrag 1
Woher kommt der Hund und wie weit ist er gegangen? Die soziale Intelligenz des Hundes, im Vergleich zum Wolf und Kind

Vortrag 2
Kommunikation zwischen Hund und Mensch: Zeichen, Signale und Beziehungen

Dr. Zsófia Virányi, Wissenschaftliche Leitung

Ich habe Biologie an der Eötvös Loránd University in Budapest studiert und habe in meiner Diplomarbeit untersucht, was Hunde und Kinder über das Wissen anderer wissen.

Während meiner Doktorarbeit habe ich vergleichend die Denkfähigkeit von Hunden, Kindern und Affen untersucht. Ich habe dabei auch an einem Projekt teilgenommen, das die Beziehungen und die Kommunikation zum Menschen von handaufgezogenen Wölfen und Hunden verglich.
Am Max Planck Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig (Deutschland) und am Primate Research Institute, Kyoto University, Kyoto, Japan habe ich mit Tauben, Kapuzineraffen, Totenkopfäffchen, Menschenaffen und Hunden gearbeitet. Als Postdoc zurück an der Universität in Budapest habe ich dann weiter die Beziehung zwischen Hunden und Menschen untersucht. Danach hatte ich eine Postdoc-Stelle am Konrad-Lorenz-Institut für Evolutions- und Kognitionsforschung, Altenberg, Österreich (2006-2009). Ich bin Mitgründerin des Wolf Science Centers und des Clever Dog Labs. Seit 2012 bin ich wissenschaftliche Leiterin des Clever Dog Labs am Messerli Forschungsinstitut.

Das Clever Dog Lab ist ein wissenschaftlicher Verein, der mit der Abteilung für Vergleichende Kognitionsforschung am Messerli Forschungsinstitut (Veterinärmedizinische Universität, Medizinische Universität Wien, Universität Wien) assoziiert ist.

Durch unsere Studien versuchen wir mehr über Problemlösungsvermögen und Lernfähigkeiten der Hunde, ihre Wahrnehmung der Umwelt und ihre Beziehungen zu uns Menschen herauszufinden.

Mehr Infos und Filme über die Arbeit von Clever Dog Lab: www.cleverdoglab.at.

Der gesamte Reinerlös fliesst zu 100 % in die Tierschutzprojekte der SOS-Hundeseelen.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Anmeldungen schriftlich oder per Mail an:
Gabriela Fehr
Wald 2164
9100 Herisau
gabriela.fehr(at)sos-hundeseelen.ch

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag in der Welt der Hunde!

 

10 Jahre SOS-Hundeseelen

Das Motto 2019 hiess «Give me Five» – denn es war das fünfte mal, dass der SOS-Hundeseelen-Tag in diesem Rahmen stattfand. Er konnte am 23. Juni bei bestem Wetter (sonnig aber nicht zu heiss) durchgeführt werden.
Wir danken allen unseren treuen Freunden, die zum Teil jedes Jahr dabei waren, fürs Kommen. Die Einnahmen werden wie immer für unsere Projekte in Spanien und Rumänien sowie für den Argenhof in Amtzell eingesetzt.
Eine kleine Impression findet ihr hier

«Dein Hund von A-Z» war ein kleiner Leitfaden für die Posten, die diesmal gemeinsam absolviert wurden. Es gab auch keine Punkte und Rangliste, sondern für alle Teilnehmer den selben Preis. Eine Stofftasche «Bestes Team» mit Leckerli für Mensch und Tier.

Wir freuen uns bereits auf die nächsten Events zu Gunsten von SOS-Hundeseelen.

Herzlichst das SOS-Hundeseelen-Team

 

Zecken & Co.

Alle Jahre wieder… Die Zecken sind im Anmarsch…

Über 300 Hunde und Katzen müssen behandelt werden.

TÖDLICH VERLAUFENDE ERKRANKUNGEN … durch Zecken & Sandmücken

Die Krankheiten, die diese Viecher übertragen, sind für unsere Fellnasen unbehandelt tödlich und die Therapien kostenintensiv … ganz davon abgesehen, ist es ja für die Tiere absolut nicht angenehm krank zu sein    Zecken übertragen die Babesiose, Ehrlichiose, Anaplasmose und die Borreliose; Stechmücken die Dirofilariose.

Die Vorfrühlings-, die Osterzeit steht vor der Tür und diese Lästlinge werden nicht mehr lange auf sich warten lassen und in Scharen über unsere Fellnasen herfallen…

Wir müssen sie also UNBEDINGT ausreichend schützen.

________________________________________________________________________________________________

Auch bei uns geht es bald wieder los mit den Plaggeistern.
Unsere EM-Halsbändli sind ab SOFORT wieder erhältlich:

Für Fr. 25.– stellen wir euch für eure Hunde ein EM-Halsbändli her – und der gesamte Ertrag fliesst in den Zeckenschutz für die Hunde in unseren Tierheimen HAR in Rumänien und El Arca in Spanien.

Also schützt eure Lieblinge und helft dabei den weniger privilegierten Fellnasen.
Ein grosses herzliches Dankeschön!

Vom 2018 ins 2019

Liebe Freunde und Spender

Wie jedes Jahr bedanken uns bei allen Gönnern, Spendern und Helfern von ganzem Herzen für eure Unterstützung. Gerne informieren wir euch über unsere Aktivitäten.

  • «Pfoten helfen Pfoten»-Tag im Juni. Parcours für die Hunde und Festwirtschaft für die Menschen. Spass und geselliges Beisammensein standen im Mittelpunkt.
  • Verkauf von EM-Zeckenhalsbändern und «Pfoten-Abdrücke» als Kerzenuntersetzer
  • Oster-Aktion in der Tierklinik Tierträume
  • Chlaus-Biber und Weihnachts-Guetzli-Verkauf in der Tierklinik Tierträume

Dank den Einnahmen aus den Aktivitäten und euren grosszügigen Spenden konnten wir im vergangenen Jahr folgende Projekte unterstützen:

  • HAR – Tierheim in Rumänien: Kastrationen, Medizinische Hilfe, Patenschaften
  • El Arca – Tierheim in Spanien: Kostenübernahme für schwere medizinische F(e)lle
  • Marie-Luise Furrer, Spanien: Alte, sehr kranke Tiere (sie beherbergt nicht nur Hunde)
  • Argenhof in Deutschland: Futter- und Geldspenden für Notf(e)lle
  • PRO WAL – Andreas Morlock setzt sich für Wale und Delphine rund um die Welt ein. Immer wenn er diesbezüglich vor Ort ist und Tierleid feststellt bei dem er Unterstützung bieten kann, setzt er sich auch für Hunde ein. Wir haben dieses Jahr beim Besorgen von Hundehütten für ein Tierheim in Athen geholfen.
  • In der Schweiz:
    • ein kleiner Gnadenhof im Thurgau (Esel, Ziegen, Katzen, Hunde)
    • medizinische Versorgung/ Futterspenden für Hilfsbedürftige
    • Tierheim Sunneberg

Es macht uns immer sehr traurig, wenn wir von den vielen Tierschicksalen hören. Wir können nicht die Welt retten – doch jede noch so kleine Hilfe kann für die Betroffenen ganz Grosses bedeuten. Und nicht nur die Tiere profitieren von der Unterstützung, sondern sie stärkt auch die Menschen, die vor Ort tagtäglich ihr Möglichstes tun um den Tieren das Leben etwas zu verbessern.

Warten auf die Kastration

In Sicherheit und gut versorgt

Dank eurer Unterstützung

(Die Bilder stammen von einem Besuch von unserem SOS-Hundeseelen-Team vor Ort bei HAR in Bukarest)

Wir sind nur ein kleines Team von vier engagierten Menschen. Wir werden oft gefragt, ob es denn überhaupt etwas bringt, was so ein kleiner Verein bewirken kann. Folgende Geschichte ist unsere Antwort:

Der Seestern

seestern_1 Es war einmal ein alter Mann, der jeden Morgen einen Spaziergang am Meeresstrand machte.

Eines Tages sah er einen kleinen Jungen, der vorsichtig etwas aufhob und ins Meer warf.

Er rief: “Guten Morgen. was machst du da?”

Der Junge richtete sich auf und antwortete: “Ich werfe Seesterne ins Meer zurück. Es ist Ebbe, und die Sonne brennt herunter. Wenn ich es nicht tue, dann sterben sie.”

“Aber, junger Mann”, erwiderte der alte Mann, “ist dir eigentlich klar, dass hier Kilometer um Kilometer Strand ist. Und überall liegen Seesterne. Du kannst unmöglich alle retten, das macht doch keinen Sinn.”

Der Junge hörte höflich zu, bückte sich, nahm wieder einen Seestern auf und warf ihn lächelnd ins Meer.

“Aber für diesen macht es Sinn!”

Wir hoffen, dass wir auch im 2019 auf euch zählen können – und für ganz viele Tiere symbolisch einen Seestern zurück ins Meer geben können.

Herzlichst, euer SOS-Hundeseelen-Team
Gabriela Fehr – Darko Popovic – Franziska Benz – Andrea Frim