SOS-Hundeseelen

News

Herzlich Willkommen

Auf unserer Homepage berichten wir regelmässig über unsere Projekte, Anlässe und Aktivitäten zu Gunsten der Tiere. Besuchen Sie uns auch bei Facebook – wir freuen uns wenn unsere Seite geliked und geteilt wird. Denn nur ein aktiver Verein kann auch aktive Unterstützung bieten.
Wir freuen uns auch über eine Mitteilung von Ihnen (zum Kontaktformular)

Viel Vergnügen beim Durchstöbern unserer Homepage.

Herzlichst, Ihr  SOS-Hundeseelen-Team

Assistenzhund Nafisa

Gerne haben wir Gabriela Angele mit Nafisa mit einer Spende unterstützt. Auch ganz in unserer Nähe gibt es sinnvolle „Projekte“  – wie die Ausbildung eines Assistenz-Hundes auf privater Basis. Wir wünschen den beiden viel Erfolg beim weiteren Training und hoffen, dass Nafisa ganz lange eine grosse Hilfe für Gabriela ist und sie viele schöne gemeinsame Stunden verbringen können.

Mehr Infos findet ihr auf Nafisas-Facebook-Seite 

Flohmarkt am See in Rorschach 12. August 2017

Bald ist es soweit. Auch dieses Jahr sind wir mit einem Stand am Rorschacher Flohmarkt direkt am See vertreten.

Der Flohmarkt startet um 08.00 – 16.00 Uhr. Wir haben viele neue Sachen zum Stöbern und kaufen. Der gesamte Erlös fliesst in die Kasse der SOS-Hundeseelen und wird dem Argenhof zur Verfügung gestellt.

 

Wir hoffen wie die letzten Jahre auf schönes Wetter und vor allem viele Besucher!
Wir freuen uns auf euch, Rita und Franziska

Spenden für den Argenhof

Seit längerer Zeit pflegen wir einen persönlichen Kontakt zum Argenhof in Amtzell und Franziska besucht regelmässig Seminare bei Christiane Rohn. Daraus ist eine schöne Freundschaft entstanden. Und da wir momentan keine Transportmöglichkeiten von Sachspenden nach Rumänien oder Spanien haben, unterstützen wir den Argenhof gerne mit Futter oder eben Sachspenden.

Im Frühling konnten wir von der Firma Nativia das gesamte Restlager abholen, da der Vertrieb in der Schweiz eingestellt wurde.

Dann hat uns Karen Müller aus Zürich 250 Büchsen Nassfutter, Kauartikel und Gutzeli zur Verfügung gestellt, die sie in einem Wettbewerb gewonnen hat und definitiv zu viel waren für ihren eigenen Hund… (Bild folgt)

…hier nochmals eine Lieferung Futter und Sachspenden, die Freude und Erleichterung bereiteten…

Für unseren SOS-Hundeseelentag hat uns Gabriela Stadtmann ganz viel Futter von Bubeck als Preise für unsere Parcours-Teilnehmer gespendet (sie hört mit dem Vertrieb auf und hat uns ihr gesamtes Lager überlassen). Das war dann so viel, dass wir auch hiervon einige Pakete auf den Argenhof bringen konnten. Zusätzlich mit 300 Euro aus dem Erlös des SOS-Tages.

Wir werden nach wie vor unsere Projekte in Rumänien und Spanien mit vollem Einsatz unterstützen. Doch gibt es auch bei uns in der Nähe super Institutionen wie den Argenhof, die dringend auf Geld- und Sachspenden angewiesen sind und wir sehr gerne helfen so gut es geht.

Den Argenhof könnt ihr übrigens persönlich besichtigen. Es werden regelmässig Führungen angeboten oder der Oster- und Weihnachtsmarkt bietet auch eine schöne Gelegenheit sich ein Bild vor Ort zu machen. Es leben über 170 Tiere (nicht nur Hunde) dort, die anderswo keine Chance bekommen haben. Mehr Infos zum Argenhof findet ihr auf: www.der-gnadenhof.de .

Übrigens: Rita und Marios’s Hündin Fiona kommt vom Argenhof und ist ein wunderbares Beispiel, wie man mit Tierliebe und Sachverstand Hunde resozialisieren und in geeignete neue zu Hause vermitteln kann.

Der Erlös unseres Flohmarkts am See wird auch zu 100% dem Argenhof zugute kommen.

EM-Halsband für Scalibor

In Spanien werden dringend Scalibor-Parasiten-Halsbänder benötigt. Auch dieses Jahr stellen wir wieder unsere EM-Halsbänder her und der Erlös wird für den Erwerb von Scalibor-Halsbänder in Spanien eingesetzt. Die EM-Halsbänder können direkt bei uns bestellt werden.

        

Einen speziellen Dank an Cornelia. Sie und ihre Hunde machen fleissig Werbung und haben schon sehr viele Halsbänder an den Mann ähm… Hund gebracht!

SOS-Hundeseelen-Tag 18.06.2017

Liebe SOS-Hundeseelen-Freunde. Ganz herzlichen Dank für euren Besuch und eure aktive Teilnahme an unserem V.I.D. – Very Important Dogs -Tag.

Bei idealem Wetter – Sonnenschein aber nicht zu heiss – fanden viele mit ihren Hunden den Weg zu uns nach Herisau. Action für die Hunde auf dem Parcours mit feinen gespendeten Leckerlis als Belohnung, feines Essen und Getränke für die Zweibeiner, Spannung und schöne Preise bei der Tombola… es war ein rundum gelungener Anlass.

Ganz herzlichen Dank für eure Grosszügigkeit. Das SOS-Kässeli wurde prall gefüllt und wir können wieder einigen Fellnasen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens geboren wurden, unter die Pfoten greifen. Der Erlös wird zu 100% in unsere Projekte fliessen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Event und wünschen euch allen einen warmen Sommer und ganz viele schöne Stunden mit euren 4-Beinern, euer SOS-Hundeseelen-Team

Hintergrund – Über das Hundefleisch-Festival in Yulin

Yulin ist eine Stadt im Südosten der Volksrepublik China, die wegen ihrem abscheulichen Hundefleisch-Festival international in die Schlagzeilen geraten ist. Seit 2009 findet dort zur Sommersonnenwende vom 21. bis 30. Juni ein Festival statt, bei dem als Hauptattraktion etwa 10.000 Hunde und auch Katzen geschlachtet und verzehrt werden.
Weitere Infos dazu unter http://www.walschutzaktionen.de/3128352.html
Einige Hunde konnten vor dem Tod gerettet werden und sind nun in einem Tierheim. Nun hat sich ein Tierarzt (Dr. Zhong) aus einer Tierklinik in Chengdu bereit erklärt, mit einem Team von Freiwilligen 300 zumeist weibliche Hunde in dem Tierheim in Guangyuan zu sterilisieren. Dr. Zhong und sein Team arbeiten ohne Honorar. Jedoch muss ihnen das dazu erforderliche Material für die Sterilisationen/Kastrationen zur Verfügung gestellt werden. Das Material kostet pro Hund etwa 15 €. Bei 300 Hunden sind dies insgesamt etwa 4.500 €. Geld, was das Tierheim leider auch nicht aufbringen kann. Dr. Zhong hat bereits Ende März 2017 seine Arbeit aufgenommen und Hunde, die im Ausland adoptiert und einen Platz gefunden haben, sterilisiert, bzw. kastriert. Das Team wird und kann so viele Hunde operieren, was eben jetzt an Material noch zur Verfügung steht. 

Für nur Euro 15.00 (Fr. 18.00) kann eine weitere Hündin kastriert werden. Auch Spendengelder für Futter werden benötigt. Falls jemand für dieses Projekt spenden möchte, dann bitte mit dem Vermerk: Tierheim China.

Wir sind immer in Verbindung mit Andreas Morlok, welcher das Tierheim und den Tierarzt kennt und auch immer wieder vor Ort ist.

SOS-Hundeseelen-Tag „V.I.D.“ am 18.06.2017

E I N L AD U N G zum SOS-Hundeseelen-Tag

Wir laden euch herzlich ein mit dem SOS-Team einen schönen „Mensch-Hunde-Tag“ zu verbringen.

Unser Motto 2017: V.I.D. > Very Important Dogs
Datum                        Sonntag, 18. Juni 2017        
Treffpunkt                           Hundepension Birkenhof – Gabriela Fehr, Wald 2164, 9100 Herisau
Programm                               10.00 Uhr              Eintreffen der Teilnehmer, Kaffee und Gipfeli
  10.30 – ca. 11.30   Parcours für Mensch + Hund auf der grossen Wiese
  über Mittag           gemütliches Beisammen sein, Snacks + Getränke
  13.30 – ca. 15.00   Parcours für Mensch + Hund auf der grossen Wiese
Startgeld Parcours                 Fr. 20.– pro Mensch/Hunde-Team/pro Start                                                
es kann am Vormittag und/oder am Nachmittag teilgenommen werden
Gesponserte Preise für die besten Teams
TOMBOLA                               mit tollen Preisen – gesponsert von Familie Portner
Verpflegung                            Gipfeli, „z’Mittag“, Kuchen, Sandwich, Früchte, Kaffee/Tee/Mineral
Kässeli auf freiwilliger Basis > Essen für Futter-Spenden

Es sind auch alle Besucher herzlich willkommen die nicht am Parcours teilnehmen möchten/können.

Wir bitten um eine Anmeldung bis am 10. Juni 2017, damit wir uns optimal vorbereiten können.

Falls das Wetter EXTREM schlecht wäre, d.h. es wie aus Eimern giesst, behalten wir uns vor das Programm anzupassen > dafür das gemütliche Beisammen sein ausdehnen              

! Freilauf der Hunde ist erst nach Abbau des Parcours am Ende des Programms möglich!

Der gesamte Reinerlös des Tages (Verpflegung, Spenden, Aktivitäten) wird an SOS-Hundeseelen gespendet und fliesst zu 100 % in unsere Tierschutzprojekte.

Also: Habt Spass mit eurem Hund (auch Menschen ohne Hund sind natürlich herzlich willkommen) und unterstützt dabei arme Hundeseelen.

Das Anmeldeformular findet ihr HIER

Teodora – SOS-Patenhund

Stellvertretend für ganz viele arme Seelen haben wir für Teodora eine Medizin-Patenschaft übernommen. Teodora lebt in der Island of Hope (Tierheim HAR) in Rumänien, ist in Sicherheit und kann jetzt medizinisch versorgt werden.

Ganz herzlichen Dank für eure Spenden, die das erst möglich machen!

Futterspende von ANIFIT

Anifit ist auf SOS-Hundeseelen durch eine liebe Freundin von uns aufmerksam geworden. Nach einem Besuch von Herrn Alois Kümin von ANIFIT bei Gabriela Fehr, hat er uns die Spende von 3’600 Büchsen Anifit-Hundefutter zugesagt. Kurze Zeit später wurde  ein riesiges Palett nach Herisau geliefert. Wegen des Schnees konnte der Lastwagen nicht auf den Platz fahren. Gabriela hat dann in über zwei Stunden mit x-Fahrten die Büchsen in die trockene Garage gebracht. Ein herzliches Dankeschön für die grosszügige Spende und den Einsatz!

Anifit war es wichtig, dass das Futter Schweizer Projekten zu Gute kommt. Diese Idee unterstützt SOS-Hundeseelen sehr gerne, da auch bei uns in der Schweiz immer mehr Menschen in finanzieller Not sind um ihre geliebten Tiere ausreichend versorgen zu können.

Das Futter wurde an folgende Vereine, Institutionen und Privatpersonen verteilt:

Die Tiertafel Kreuzlingen ist von Spenden abhängig. Über das gespendete Hundefutter haben sie sich sehr gefreut. Alles kommt nun den Menschen zu Gute, die das Futter gut gebrauchen können. Auch die Tiertafel Kreuzlingen bedankt sich ganz herzlich. Für mehr Infos zur Tiertafel Kreuzlingen:  tiertafel-kreuzlingen.ch

Vorgestern konnte auch Evi Geisselhardt von dem gespendeten Hundefutter profitieren. Sie führt ein Katzen- und Hundepension in Lichtensteig. Immer wieder muss sie notfallmässig nicht mehr gewollte Katzen, Hunde, Vögel und Nagetiere aufnehmen und ist auf Spenden angewiesen. Auch sie bedankt sich herzlich für das gespendete Hundefutter, es ist auch für sie eine finanzielle Entlastung. Mehr Infos: tierpension-sunneberg.ch

Einiges an Hundefutter konnte Anita Fuchs in Empfang nehmen. Sie wohnt im Kanton Thurgau mit ihren Eseln, Ziegen, Katzen und Hunden auf einem Bauernhof. Finanziell geht es ihr nicht gut, denn die geretteten Tiere kosten viel Geld. Sie war sehr dankbar, dass sie mit dem gespendeten Hundefutter entlastet wurde. Einer ihrer Hunde (Tomi) war ganz begeistert von der Ladung und er und seine Hundefreunde lieben das Futter.

Der kleine Jimmy wurde von einem Nachbarshund übel zugerichtet. Eigentlich sollte er eingeschläfert werden, die Tierklinik Tierträume AG hat jedoch alles gegeben um den kleinen Hund zu retten. Die ältere Besitzerin konnte die hohe Rechnung nicht alleine bezahlen. Die Tierklinik und wir von SOS-Hundeseelen haben uns finanziell an den Kosten beteiligt.

Die Besitzerin von Jimmy ist sehr dankbar, dass sie nun durch das gespendete Hundefutter finanziell entlastet wurde. Jimmy ist mit seinen 8 Jahren ein lieber Hund, welcher das Leben liebt und bedankt sich ganz herzlich für die Spende.

Nochmals ganz herzlichen Dank an ANIFIT für die grosszügige Futterspende!

HAR – Bukarest: VERSORGUNGS-PATENSCHAFTEN …

… warum sie für unsere „Island of Hope“ von existentieller Wichtigkeit sind – LUNA KLÄRT AUF.

Guten Tag,

ich bin LUNA. Eine scheuere Pelznase könnt Ihr Euch kaum vorstellen … dass ich mich hier und heute an die große Öffentlichkeit traue – mmmmh, das kann ich selbst kaum glauben.

  ( den Link zu meiner Geschichte gibt es am Ende dieses Posts )

Ich soll Euch erzählen, wofür die Gelder für unsere Patenschaften so dringend benötigt werden – also die „ganz normalen“ Patenschaften – Versorgungs-Patenschaften könnte man sie auch nennen.

Genau – es geht um unsere Versorgung. Wobei wir ja glücklicherweise Futterspenden erhalten, sodass in der Regel nicht viel Futter dazu gekauft werden muss – sei es, es gibt mal Engpässe oder/und wir brauchen ein ganz besonderes Spezial-Futter für Kranke oder Babys. Aber 500,00 Euro/Monat müssen wir fast immer einkalkulieren für Holzwolle für die Zwinger und spezielles Futter,

Und auch ohne krank zu sein, brauchen wir einige Medikamente z.B. Floh-/Zecken-Wurmmittel – ( Ihr schickt davon zwar auch immer mit, aber es reicht einfach nicht – wir sind zu viele ) – Impfstoffe, MM-Tests … etc.  Ein einziger Test auf die sog. Mittelmeer-Erkrankungen kostet 42,00 € !!! 🙁

Ja, und dann geht monatlich ein riesiger Batzen Geld allein dafür weg, dass wir hier in der „Island of Hope“ überhaupt wohnen und leben können …

(mehr …)